SoNorA

Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur und der Dienstleistungen in Mitteleuropa

 

Lead Partner:

Veneto Region, Italien

Laufzeit:

11/2008 – 07/2012

Profil EU-Datenbank KEEP:

www.keep.eu/keep/project-ext/40640/SoNorAu



Das Projekt SoNorA hat sich auf die multimodale Erreichbarkeit innerhalb der Nord-Süd-Verbindungen zwischen Ostsee und Adria konzentriert. SoNorA hat 25 Partner aus sechs verschiedenen Ländern und 34 angeschlossenen Institutionen zusammengeführt, wobei ein Netz zur Stärkung von Güterverkehrsachsen und Verbindungen aufgebaut, ein hocheffizientes Verkehrsnetz geschaffen und die wirtschaftliche Entwicklung in Mitteleuropa gefördert wurde.


Die wichtigsten Ergebnisse von SoNorA:

  • 1. Untersuchungen zur Optimierung der Verkehrsflüsse

Zur Reihe der durchgeführten Untersuchungen zur Optimierung der Verkehrsflüsse gehören zum Beispiel eine Beschreibung des SoNorA Basisnetzes ("Characterization and development of SoNorA base transport network"), ein Überblick über anhaltende Engpässe ("Overview of persistent problematic infrastructure realizations"), eine Beschreibung der intermodalen Verbindungen ("Key interconnections in the EU") und Entwicklungsschwerpunkte für die intermodale Infrastruktur ("Consolidated intermodal network deployment priorities") im SoNorA-Netzwerk oder die Entwicklung von zukünftigen Infrastruktur-Szenarien ("Future transport infrastructure scenarios") für 2020 und 2030. Mit Fokus auf den westlichen Abschnitt der Süd-Nord-Achse wurden eine Analyse der Eisenbahnachse Berlin-Rostock-Triest ("Case Study: Analysis of Railway Axis Rostock-Berlin-Trieste") durchgeführt, Knoten und Hauptschienenverbindungen detaillierter beschrieben und Szenarien für die Zeithorizonte 2020, 2025 und 2030 entwickelt.

  • 2. SoNoRa Positionspapier und Grünbuch

2010 wurde das SoNorA-Positionspapier zur TEN-V-Politiküberprüfung und Grünbuch ("SONORA Position Paper on TEN-T Policy Review and Green Paper") – begleitet von einem umfassenden Argumentationspapier ("TEN-T Recommandations"), das von der EU-Kommission weithin anerkannt wurde – veröffentlicht und bietet eine breite Palette von Änderungen zu den Auswahlkriterien an.

  • 3. Webbasiertes Tool zur Aktivierung von Logistikdienstleistungen

Zur Aktivierung von Logistikdienstleistungen entlang der Transportachse erstellte die Technische Fachhochschule Wildau ein Bewertungsinstrument für die Zielorte ("SoNorA routing tool").

  • 4. Länderübergreifende Kooperationsplattform

 

» Downloads SoNorA


FaLang translation system by Faboba

ZAHLEN &

FAKTEN

MITTELEUROPA-PROGRAMM 2007-2013
  • EU-Mittel:
    246 Millionen Euro

  • Teilnehmende Staaten: Österreich, Tschechische Republik, Deutschland, Ungarn, Italien, Polen, die Slowakische Republik, Slowenien und Ukraine

 

PRIORITÄTEN
  • Erleichterung von Innovationen in Mitteleuropa

  • Verbesserung des Zugangs zu und innerhalb Mitteleuropas

  • Verantwortliche Nutzung unserer Umwelt

  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität der Städte und Regionen