SCANDRIA
®

Skandinavisch-Adriatischer Korridor für Innovation und Wachstum

 

Lead Partner:

Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg, Potsdam, Deutschland

Laufzeit:

06/2009 – 09/2012

Webseite:

www.scandriaproject.eu


 

In den drei Jahren der Projekt-Zusammenarbeit haben die 19 Scandria® Partner die grüne und innovative Entwicklung im Verkehrskorridor zwischen der Ostsee und der Adria und die Entwicklung des Korridors zu einem neuen europäischen Wirtschaftskernraum unterstützt.


Hauptergebnis war das Scandria® Aktionsprogramm für die Entwicklung des Scandria®Korridors ("Scandria® Action Program on the Development of the Scandria®Corridor"). Es definiert eine Vision des Scandria®Korridors im Jahr 2030 in drei Zielbereichen:

  • intelligente, grüne und integrative Innovation und Wachstum,
  • modernes, wettbewerbsfähiges und nachhaltiges Verkehrssystem,
  • Korridor der Zusammenarbeit.


Strategische Ergebnisse:


Die Scandria® Partnerschaft hat relevante politische Akteure unter Formulierung von Empfehlungen und Vorschlägen in Positionspapieren (z. B. zur TEN-V-Politik) und durch die Organisation von politischen Veranstaltungen in Berlin und Brüssel angesprochen. Im Rahmen der Scandria® Flying Conference waren 40 Teilnehmende an drei Tagen von Berlin über Rostock-Gedser nach Kopenhagen und Malmö gereist und haben auf ihrer Reise Gespräche mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zur Umsetzung der Vorschläge geführt. So begann der Scandria®Korridor sichtbar und aktiv zu werden.

 

» Downloads Scandria®

 

FaLang translation system by Faboba

ZAHLEN &

FAKTEN

OSTSEERAUM-PROGRAMM 2007-2013
  • EU Mittel:
    208 Millionen Euro
    (+ 23 Millionen Euro ENI)

  • Teilnehmende Staaten
    Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Russland, Schweden und Weißrussland

 

PRIORITÄTEN
  • Förderung von Innovationen

  • Interne und externe Zugänglichkeit

  • Ostsee als gemeinsame Ressource

  • Attraktive und wettbewerbsfähige Städte und Regionen