Partner

InterGreen-Nodes baut auf einer konsolidierten Partnerschaft auf, die lokale, regionale und nationale Interessengruppen entlang des Scandria®-Korridors vertritt.

Die Partnerschaft umfasst Vertreter der städtischen Knotenpunkte Berlin-Brandenburg, Venezia, Mecklenburg-Vorpommern, Győr, Budapest sowie funktionale Knotenpunkte wie Rostock, Bologna und Koper.

Es ist eine Mischung aus Verwaltungen, Wirtschaftsorganisationen, Forschungseinrichtungen und relevanten Initiativen.


 

PROJEKTPARTNER

ASSOZIIERTE PARTNER

  • Technische Hochschule Wildau
  • Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg
  • Unione Regionale delle Camere di Commercio Industria, Artigianato e Agricoltura del Veneto (Unioncamere del Veneto)
  • Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH
  • Rostock Port GmbH
  • Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
  • Autorità di Sistema Portuale del Mare Adriatico Settentrionale
  • Interporto Bologna
  • Fondazione Istituto sui Trasporti e la Logistica
  • Budapesti Szabadkikötő Logisztikai Zrt.
  • Pannon Gazdasági Hálózat Egyesület
  • KTI Közlekedéstudományi Intézet
  • Luka Koper, pristaniski in logisticni sistem, d.d.
  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • RAM S.p.a - Inhouse Company of the Italian Ministry of Infrastructure and Transport
  • Timbercoast
  • ABO Wind
  • E.DIS.
FaLang translation system by Faboba

InterGreen Nodes logo rgb 300 dpi



InterGreen Nodes RGB