Netzwerk Logistik Leipzig-Halle

 

Das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e.V. begann als eine Initiative von verschiedenen regionalen Logistikorganisationen und wurde 2008 als eingetragener Verein gegründet.


Derzeit hat der Verein 137 Mitglieder, bestehend aus Logistikanbietern, Spediteuren aller Größen und Branchen bis hin zu öffentlichen Verwaltungs-, Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Sie arbeiten alle zusammen, um die Geschäftsaktivitäten und die Effizienz der Logistikregion Leipzig-Halle zu verbessern.


Die spezifischen Ziele des Netzwerks spiegeln sich in vier Bereichen wider – Logistik-Management, Zusammenarbeit im Bereich Logistik, Personallogistik und logistische Innovationen – in denen jeweils eine Task Force arbeitet.


Das Netzwerk Leipzig-Halle ist Teil der Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands.

 

Weitere Informationen:

www.logistik-leipzig-halle.net

FaLang translation system by Faboba

ZAHLEN &

FAKTEN

PERSONENVERKEHR MIT BUSSEN IN DER EU-28
  • Auf Kraftbusse, Omnibusse und Trolleybusse entfielen im Jahr 2014 rund 9 % des inländischen Personenverkehrs in der EU.

  • Den größten Anteil am inländischen Personenverkehr 2014 hatten Busse in der Türkei (33,5 %) und in Ungarn (22,6 %).

  • In den meisten EU-Staaten war der Personenverkehr mit Bussen 2014 ausgeprägter als der Personenverkehr auf der Schiene (Ausnahmen: Niederlande, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Dänemark, Schweiz, Österreich und Schweden).

© Eurostat 2017